Bravo Planken!

Gemäss den heute erschienen Landeszeitungen hat eine Umfrage ergeben, dass sich die Plankner zwar ein Dorfgasthaus wünschen, aber ausdrücklich KEIN Casino!

Wie wäre wohl das Ergebnis bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern in den anderen Gemeinden?

Das Abzockerparadies: Spiel-Hölle Tschechien

98,1 Milliarden Kronen hat die tschechische Glücksspielbranche im vergangenen Jahr umgesetzt. Im Durchschnitt hat damit jeder erwachsene Tscheche einen halben Monatslohn in Spielhallen, Casinos und Wettbüros gelassen. In den letzten fünf Jahren ist der Umsatz um ein Drittel gewachsen. Unabtrennbare Bestandteile: Kriminalität, Geldwäsche und organisiertes Verbrechen. Der Gesetzgeber drückt beide Augen zu. Jetzt beginnen die Kommunen, sich zu wehren.

Radio Prague International, Sendung vom 7.6.2007

FC Vaduz und das Casino

Guido Meier, Vaduz
«Alea iacta est» – Würfel ist gefallen.
Gaius Julius Caesar und der FC Vaduz – etwas weit hergeholt – im FCV-Magazin 32!
Und doch gibt es Parallelen. Als Caesar mit diesem Spruch im Januar 49 vor Christus mit seinem Heer eigenmächtig das Grenzflüsschen Rubikon überschritt und gegen Rom zog, um die Republik zu stürzen, hatte er mit dieser Entscheidung alle Hemmungen abgelegt, gegen den eigenen Staat vorzugehen. So scheint es dem FCV mit seinem Cheftrainer Mario Frick zu gehen. Alea iacta est.

„FC Vaduz und das Casino“ weiterlesen